Elternbeirat

HFG 8277 bea25Proz web

Liebe Schulfamilie,

heute hat die bayerische Staatsregierung beschlossen: auch in weiterführenden Schulen muss am Platz nun keine Maske mehr getragen werden, unter einer Inzidenz von 25 natürlich nur. Es scheint, als ob in den letzten gut drei Wochen des Schuljahres in den Klassenzimmern an unserem Hochfranken-Gymnasium ein weiteres Stück Normalität zurückkehrt. Normalität? Das dieses Wort im Jahresrückblick des Schuljahres 2020/2021 überhaupt vorkommt ist nahezu unfassbar! Nach dem letzten Schuljahr war auch dieses von dem einen Thema geprägt – Einschränkungen überall, ob jetzt mit oder durch Corona (COVID-19) ist im Rückblick auch schon egal.

In der Rückschau des Elternbeirates wollen wir aber nicht nur die Einschränkungen in den Vordergrund stellen, nein, auch die positiven Entwicklungen in unserer Schule wollen wir uns ansehen! Um möglichst alle Eltern zu erreichen, wurde die turnusmäßige Wahl zum Elternbereit online über ein Portal durchgeführt. Erstmals wurde von der Kandidatensuche, über deren Vorstellung bis hin zur Abstimmung und Ergebnisfeststellung alles technisch abgewickelt. Aus der Not entstanden, freuten wir uns natürlich über die Teilnahme von 124 stimmberechtigten Wählerinnen und Wähler. In der konstituierenden Sitzung wurden anschließend die Funktionsträger gewählt und das Gremium – nach guter Tradition – um weitere beratende Mitglieder ergänzt. Die aktuelle Zusammensetzung unseres Elternbeirates findet sich auf der Homepage des HFG.

Neben Grundsatzbeschlüssen wie MODUS-21-Maßnahmen wurde die Arbeit des Elternbeirates maßgeblich von regelmäßigem Austausch auf dem sogenannten „kleinen Dienstweg“ geprägt. Wanderungen und Schulfahrten fielen aus, Konzerte, Lesungen, ja sogar die Faschingsferien wurden abgesagt. Viele Themen – wegen einem winzigen Virus – einfach gestrichen. Eine Menge an Ideen, z.B. aus dem Schulforum, mussten zurückgestellt werden und leider wird es auch Dinge geben, die wir nicht einfach nachholen können. Nach aktuellem Stand ist es aber möglich, das Schullandheim der 6. Klassen durchzuführen und auch die Abiturfeier wird in einem würdigen Rahmen stattfinden.

Alles, was man nicht planen kann, muss spontan erfolgen. Aber ist das nicht auch eine ganz besondere Stärke unseres kleinen, aber feinen Gymnasiums? So sieht es neben mir auch unser Ministerialbeauftragter Dr. Vorleuter, der zu seiner regelmäßigen Visitation auch in diesem Jahr wieder an unserer Schule war. Dabei nutzte der MB die Chance, mit allen relevanten Gruppen der Schulfamilie einen Blick in das Hochfranken-Gymnasium zu erhalten. Zusammen mit seiner Erfahrung und den Ergebnissen aus Vergleichen der Schulen im Bezirk wurde das HFG Naila durchwegs gut bis sehr gut beurteilt! Es ist ein Ort, wo man als Schüler gerne und erfolgreich lernen kann. Die Zusammenarbeit aller Beteiligten ist offen, konstruktiv und harmonisch und unterstützt die Schülerinnen und Schüler in allen Belangen. Ja, liebe Freunde – dass wussten wir alle ja schon lange – aber aus externer Sicht ist diese Bestätigung nochmal besonders hervorzuheben!

Natürlich freuen wir uns über die laufende Unterstützung durch den Sachaufwandsträger. So ist seit Monaten bereits jedes Klassenzimmer mit CO²-Geräten ausgestattet und über 100 Leihgeräte standen unseren Schülerinnen und Schülern für die Homeschooling-Phase zur Verfügung. Seit Januar verfügen wir über zwei schnelle Internetzugänge, die auch Streaming in die Kinderzimmer gut möglich machten.

Gemeinsam haben wir – die Schülerinnen und Schüler, Eltern und das Kollegium mit Schulleitung und Verwaltung das Beste aus diesem Schuljahr gemacht. Notengebung in vielen Fächern war ganz anders und selbst bei der Berechnung der Abiturleistungen aus 11/1-12/2 gab es nie geahnte Möglichkeiten.

Für das neue Schuljahr stehen wir natürlich vor neuen Herausforderungen. Wie werden wir die Förderinitiative gemeinsam.Brücken.bauen umsetzen können? Wie werden unsere Kinder mögliche Rückstände aus den beiden letzten Schuljahren aufholen, wie sich die Streichungen und Neustrukturierungen des Lehrplanes auswirken?

Lasst uns einfach gemeinsam anpacken! Nur eine vertrauensvolles Zusammenwirken der gesamten Schulfamilie wird uns zum Erfolg führen.

Wir hoffen natürlich auch auf die Rückkehr zu alten Traditionen wie Elternabende, Info-Tag oder natürlich unser gemeinsames Schulfest. Aber auch die Vorteile der Digitalisierung werden natürlich nicht aufgegeben – oder könnten wir uns jetzt tatsächlich eine Kommunikation ohne das Elternportal vorstellen?

Eines ist mir noch extrem wichtig: Lasst uns ganz besonders auf unsere Schülerinnen und Schüler aufpassen! Sie waren in besonderem Maße Hauptleidtragende der Beschränkungen. Am Ende wird die psychische Gesundheit unserer Kinder wichtiger sein als ihre akademischen Fähigkeiten! Was sie in dieser Zeit fühlten, wird ihnen noch lange in Erinnerung bleiben – viel länger als das, was sie in diesen Monaten gelernt oder eben nicht gelernt haben.

Danken möchte ich am Ende des Schuljahres meinem Team vom Elternbeirat für die gute, konstruktive und vor allem aktive Mitarbeit zum Wohle unserer Kinder. Dank an das Kollegium und die Schulleitung für das sehr gute Miteinander und natürlich auch Dank an die SMV und alle Schülerinnen und Schüler – zusammen sind wir das Hochfranken-Gymnasium und das ist in Bayern ganz oben und damit an der SPITZE!

Matthias Herpich

Vorsitzender Elternbeirat

Hochfranken-Gymnasium Naila

 

Elternbeirat Wahlperiode 2020-2022

 

 

 

Drucken


 Kontakt:    Hochfranken-Gymnasium Naila    |    Finkenweg 15    |    95119 Naila    |    Telefon: 09282 9608-0    |    E-Mail:

Logo umgefrbt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.