Allô? Hier spricht Naila…

Verfasst von Sabine Reif am .

Ça alors! Wer hätte das gedacht? In diesen Zeiten heißt das Zauberwort rencontre virtuelle: Videokonferenz. Diese Möglichkeit tröstet über einige Einschränkungen hinweg und eröffnet sogar viele Möglichkeiten… Das dachten sich die Klassen 8ab bei uns und die 3e in Noidans-lès-Vesoul.

In ausgelassener Stimmung und einem fröhlichen brouhaha empfingen uns die Franzosen in ihrem freitäglichen Nachmittagsunterricht. Comment? / Wie? Schule am Freitag Nachmittag? Ja, in Frankreich wie an fast allen Nachmittagen der Woche ganz normal. Auf deutscher Seite hielten unsere Schüler den Atem an, als sie erfuhren, dass das Schulende erst um 17.00 Uhr sein wird. C’est la catastrophe… Voilà les différences… 

Viele freuten sich, altbekannte Gesichter wiederzusehen. Unter den circa 20 französischen Schülerinnen und Schülern waren z. B. Valentine, die bis Weihnachten bei uns am HFG als Gastschülerin war, und Clara, die bereits zum Schüleraustausch in Naila war und immer noch zahlreiche Kontakte hat. Zur Zeit verbringt Rebekka vom HFG zwei Monate in der Partnerschule in Noidans. Als deutsche „Botschafterin“ sozusagen. Sie erlebt dort einen echten französischen Alltag: vergangene Woche hat sie mit der 3e (das entspricht einer 9. Klasse) einen Teil der französischen Abschlussprüfungen, le brevet blanc, miterlebt. Da in Frankreich das Prinzip der Gesamtschule herrscht, legen alle Schüler diese Prüfung ab – dementsprechend hoch war das Niveau der Anspannung der vergangenen Tage.

Und das Treffen? Unsere 8. Klässler waren ganz angetan.

Eine Fortsetzung ist geplant, um wieder einmal französisch plaudern zu können!

Drucken