Das neunjährige Gymnasium kommt zurück

Wenn Sie Ihr Kind im Mai für das kommende Schuljahr bei uns einschreiben, wird es ab der sechsten Klasse 2018/19 das neunjährige Gymnasium besuchen: 9 Jahre Lernzeit, kein oder nur wenig Unterricht an Nachmittagen.

(2017-04-07 12:37:45)

Schuleinschreibung online

Neue Fünftklässler online einschreiben? Das geht hier.

(2017-03-29 10:08:56)


Imagevideos:

1. Highlights des Hochfranken-Gymnasiums

2. Schüler stellen das Hochfranken-Gymnasium vor

Home > Aktivitäten > Veranstaltungen > Auf Mondschatz-Jagd mit Boris Koch

Auf Mondschatz-Jagd mit Boris Koch

Den neugierigen Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen präsentierte Hans-Jörg-Martin-Preisträger Boris Koch sein erst vor wenigen Monaten erschienenes Werk „Die Mondschatzjäger“. Der Abenteuerroman handelt von der Freundschaft dreier Jungen, die in den Sommerferien zu einer spannenden Schatzsuche aufbrechen. Voller Spannung lauschten die Zuhörer der Handlung und mussten nicht selten lauthals über die humorvollen Erlebnisse aus dem Alltag des Brüderpaares lachen, sodass sie schnell in die Welt der Hauptfiguren hinein gezogen wurden und die Handlung aufgerecht mitverfolgten. Außerdem nutzten sie im Anschluss an die Lesung eifrig die Gelegenheit, dem Autor Löcher in den Bauch zu fragen – über die Hintergründe seiner Geschichte, die Themenfindung und den Weg von der Idee zum fertigen Buch.
Für die 10. Klassen las Boris Koch dann noch Ausschnitte aus seinem tragisch-komischen Jugendroman „Vier Beutel Asche“, der sich den großen Themen Freundschaft, Tod und Liebe widmet und von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur als Jugendbuch des Monats ausgezeichnet wurde. Im Zentrum der Handlung steht hier der siebzehnjährige Jan, der bei einem Verkehrsunfall seinen besten Freund Christoph verloren hat. Als er eines Nachts das Bedürfnis verspürt, das Grab des Freundes zu besuchen, trifft er dort auf Christophs Freundin Selina, Maik, der Christoph das Fahrrad geliehen hat, mit dem dieser den tödlichen Unfall hatte und der auf dem Friedhof Selbstmord begehen will, sowie die geheimnisvolle Lena. In dieser Situation erfahren die Jugendlichen auch von Christophs letztem Wunsch, den ihm seine Eltern verwehrt haben. Dieser wollte nämlich, dass seine Asche im Meer verstreut wird. Ohne lange darüber nachzudenken, beschließt die Truppe, heimlich Christophs Asche auszugraben und noch in derselben Nacht in Richtung der französischen Küste aufzubrechen. Um die Asche des Freundes zu transportieren, verteilen sie diese auf vier Beutel und starten zu ihrem abenteuerlichen Road-Trip quer durch Frankreich ins bretonische Morlaix. Neugierig kann man sein, ob der Stoff vielleicht sogar verfilmt wird, denn am Ende erfuhren die Schülerinnen und Schüler bei ihren Fragen, dass es bereits eine Option auf die Filmrechte gibt und Boris Koch gestand, dass es ihn schon freuen würde, in der Verfilmung des eigenen Romans zumindest mal durchs Bild laufen zu dürfen. Wir sind gespannt, ob wir ihn bald auf der Kinoleinwand entdecken werden.

Dr. Nadja Braun, 2017-03-08 22:22:42

26.04.

Allgemeiner Elternsprechtag

08.05. - 12.05.

Neueinschreibung

Mehr anzeigen ...