Das neunjährige Gymnasium kommt zurück

Wenn Sie Ihr Kind im Mai für das kommende Schuljahr bei uns einschreiben, wird es ab der sechsten Klasse 2018/19 das neunjährige Gymnasium besuchen: 9 Jahre Lernzeit, kein oder nur wenig Unterricht an Nachmittagen.

(2017-04-07 12:37:45)


Imagevideos:

1. Highlights des Hochfranken-Gymnasiums

2. Schüler stellen das Hochfranken-Gymnasium vor

Home > Aktivitäten > Veranstaltungen > Russisches Musiktheater

Russisches Musiktheater

„Erstaunliche Ereignisse oder Silvesternacht im Königreich der Musik“ konnten die Siebtklässler des Hochfranken-Gymnasiums erleben. Das ist nämlich der Titel eines musikalischen Theaterstücks, das Kinder der Russisch-Kurse der Volkshochschule Hof e.V. zusammen mit Schülern der Musikschule der Hofer Symphoniker eingeübt haben. Wenige Wochen nach der Uraufführung in Hof kamen die jungen Musiker und Schauspieler für ein Gastspiel ans Hochfranken-Gymnasium.

Dass auch in Naila schon der Frühling ausgebrochen war, störte nicht, auch wenn das Märchen in der Silvesternacht spielt. Im fantastischen Musik-Palast haben König Bassschlüssel und Königin Violinschlüssel, sowie deren Tochter Prinzessin Melodie viele Gäste zum Neujahrsfest eingeladen. Erwartet werden „Djed Moros“ (Väterchen Frost) und seine Enkelin, die schöne „Snegurotschka“ (Schneeflöckchen), ohne die es keine Neujahrsfeier geben kann. Aber auch die böse Hexe Baba Jaga und Leschij, der Geist des Waldes, haben sich beim Fest eingeschlichen.

Wie die Geschichte weitergeht, zeigte sich in einem bunten Spektakel mit fantasievollen Kostümen und wunderschöner Musik, vorgetragen von jungen Gesangssolisten und Instrumentalisten an Klavier, Violine, Violincello, Trompete und Saxophon. Ebenfalls eindrucksvoll war, dass das gesamte Stück in russischer Sprache gesungen und gespielt wurde. Da das Publikum eine deutsche Zusammenfassung des Inhalts erhielt, stellte das kein Problem dar, sondern erhielt dem Stück seine Authentizität. Eine italienische Oper spielt man schließlich auch nicht in einer übersetzten Version.

Unser besonderer Dank für diese faszinierende Darbietung gilt allen jungen Darstellerinnen und Darstellern, aber natürlich auch ihren Leiterinnen Tatjana Derr, Russisch-Lehrerin an der VHS Hof, welche die Texte bearbeitet und einstudiert hatte und Regie führte, sowie Irene Thurn von den Hofer Symphonikern, welche für Komposition und musikalische Leitung zuständig war. Sie alle waren in ihrer Freizeit und ohne etwas dafür zu verlangen, sondern allein aus Liebe zur Musik und Freude am Theaterspiel zu uns gekommen und haben uns einen abwechslungsreichen und vergnüglichen Nachmittag bereitet. Und vielleicht hat das Stück auch bei einigen unserer Siebtklässler das Interesse an der russischen Sprache geweckt.

Thomas Köppel, 2017-03-30 09:21:26

01.07. - 08.07.

Schüleraustausch

Mehr anzeigen ...