Grüße von J. K. Rowling

J. K. Rowling, die Autorin von Harry Potter, wünscht unseren Abiturienten alles Gute - by Owl Post! - siehe Bildergalerie Foto Nummer 3!

(2017-07-05 20:34:40)


Imagevideos:

1. Highlights des Hochfranken-Gymnasiums

2. Schüler stellen das Hochfranken-Gymnasium vor

Home > Aktivitäten > Veranstaltungen > Dirk Reinhardt liest am HFG

Dirk Reinhardt liest am HFG

Der Schriftsteller Dirk Reinhardt ist ein gern gesehener Gast am Hochfranken-Gymnasium, wo er im Mai 2017 seinen im vergangenen Jahr mit dem renommierten Friedrich-Gerstäcker-Preis ausgezeichneten Jugendroman „Train Kids“ in den 8. Klassen vorstellte. Nicht nur die Erzählung selbst, in der es um fünf Jugendliche aus Armenvierteln Mittelamerikas geht, die gemeinsam die Tausende von Kilometern lange und vor allem lebensgefährliche Reise auf Zugdächern wagen, um illegal in die USA zu gelangen, sondern auch die Hintergründe der Entstehung des Romans faszinierten das junge Publikum. So hat Dirk Reinhardt vor Ort recherchiert und in Mexiko selbst viele der echten Train Kids getroffen, die ihm von ihrem traurigen Schicksal und ihren Erlebnissen auf der Reise berichtet haben. Dabei musste er feststellen, dass solche Recherchetätigkeiten nicht auf Zustimmung der örtlichen Behörden stoßen, sodass er nicht nur eine tägliche Polizeikontrolle über sich ergehen lassen musste, sondern ihm am Ende seines Aufenthalts am Flughafen sein Laptop, seine Kamera und sämtliche Datenspeiersticks abgenommen wurden. Zum Glück hatten ihn mexikanische Journalisten vorgewarnt, sodass er sämtliche Daten per Internet rechtzeitig nach Deutschland hatte schicken können, um diese für seinen realistischen Roman zu nutzen.
Nicht weniger spannend, aber fiktiver war dann die Geschichte von Anastasia Cruz, der Tochter eine angesehenen Archäologieprofessors, die Dirk Reinhardt in seiner gleichnamigen Jugendbuchreihe Abenteuer in Südamerika und Ägypten erleben lässt. Aus dem zweiten Band „Die Bücher des Thot“ las er für die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse. Die Erzählung führt die 13-jährige Hauptfigur nach Kairo, wo sie zusammen mit ihrem vierbeinigen Gefährten, einem Hund namens Schliemann, und einer Gruppe von Straßenkindern auf einen uralten Papyrus stößt, der die Kinder auf die Spur der geheimnisvollen Bücher des altägyptischen Weisheitsgottes Thot bringt. Daraufhin beginnt eine ebenso spannende wie gruselige und gefährliche Suche durch die ägyptische Wüste und die Gräberwelt auf dem Giza-Plateau.
Im Anschluss an beide Lesungen hatten die Schülerinnen und Schüler die Chance, dem Schriftsteller Fragen zu seiner Arbeit und dem Entstehungsprozess der Bücher zu stellen und mehr über die Rolle von Agenten, Lektoren und Verlegern zu erfahren und die Frage der Urheberrechte an eigenen Geschichten zu diskutieren. Außerdem konnten sie Dirk Reinhardt entlocken, dass noch weitere Bände um Anastasia Cruz geplant sind und ihr nächstes Abenteuer in Indien spielen wird.

Dr. Nadja Braun, 2017-05-16 21:51:19