Grüße von J. K. Rowling

J. K. Rowling, die Autorin von Harry Potter, wünscht unseren Abiturienten alles Gute - by Owl Post! - siehe Bildergalerie Foto Nummer 3!

(2017-07-05 20:34:40)


Imagevideos:

1. Highlights des Hochfranken-Gymnasiums

2. Schüler stellen das Hochfranken-Gymnasium vor

Home > Aktivitäten > Fahrten & Exkursionen > Exkursion zur Kontinentalen Tiefbohrung

Exkursion zur Kontinentalen Tiefbohrung

Am Donnerstag, dem 14.7.2016, machte sich die Klasse 5a mit ihrer Klassenlehrerin Dr. Braun und ihrem Geografielehrer Blechschmidt auf den Weg zur Kontinentalen Tiefbohrung nach Windischeschenbach, um dort Neues über den Aufbau der Erde und die Geologie zu erfahren. Um 8.00 Uhr ging es los und nach knapp zwei Stunden war das Ziel erreicht: Das tiefste Bohrloch der Welt! Zunächst erfuhren die Schüler im Geo-Labor etwas über Plattentektonik, Vulkanismus und den Kreislauf der Gesteine. Dann konnten alle ihre mitgebrachte Steine nach Herkunft und Art bestimmen. Erguss-, Sediment- oder Umwandlungsgestein das galt es herauszufinden. Dazu wurden die Steine mithilfe von verdünnter Salzsäure behandelt, gehämmert, gesägt und unter dem Mikroskop betrachtet. Anschließend erfuhren die Exkursionsteilnehmer interessante Fakten zum Bohrloch und allgemein zum Aufbau unserer Erde. Dabei wurde klar, dass in der Oberpfalz aufgrund der hohen vulkanischen Aktivität besondere Erkenntnisse beim Bohren möglich sind. Die Tiefbohrung erreichte hier nach 1478 Bohrtagen im Jahre 1994 eine Tiefe von 9101 m. Danach konnte man noch die Ausstellung zum System der Erde besuchen, wo man beispielsweise auf dem Erdbebensimulator verschiedene Stufen der Richterskala nachempfinden kann. Am Ende besichtigten die Fünftklässler noch den Bohrturm wenn auch aus einiger Entfernung , bevor es im Bus wieder Richtung Naila ging.

Simon Tautenhahn, 2016-07-25 14:35:13

... Mehr zum Thema in unserer Bildergalerie ...