Das neunjährige Gymnasium kommt zurück

Wenn Sie Ihr Kind im Mai für das kommende Schuljahr bei uns einschreiben, wird es ab der sechsten Klasse 2018/19 das neunjährige Gymnasium besuchen: 9 Jahre Lernzeit, kein oder nur wenig Unterricht an Nachmittagen.

(2017-04-07 12:37:45)

Schuleinschreibung online

Neue Fünftklässler online einschreiben? Das geht hier.

(2017-03-29 10:08:56)


Imagevideos:

1. Highlights des Hochfranken-Gymnasiums

2. Schüler stellen das Hochfranken-Gymnasium vor

Home > Aktivitäten > Wettbewerbe > Schulentscheid im Vorlesewettbewerb

Schulentscheid im Vorlesewettbewerb

Der diesjährige Schulentscheid wurde dem Motto des Vorlesewettbewerbs „Olympiaspacegirlkickerboxenweltallskatingsuperromanze – die besten Stories verdienen die besten Vorleser“ vollkommen gerecht. Alle Teilnehmer lassen technisch versiert vor und zeigten ein hohes Maß an Gestaltungstalent, sodass die Zuhörer tief in die von den Vorlesern selbst gewählten Ausschnitte aus Kinder- und Jugendbüchern eintauchen konnten. Dabei wurden die Fünftklässler, die in den Genuss des Zuhörens kamen, an sehr exotische Orte entführt. Denn die Textauswahl war weitgehend fantastisch. So stöberten die Anwesenden bei der Lesung von Max Egelkraut (6a) mit den drei Fragezeichen im Kabinett des Zauberers (André Marx: Die drei ???. Das Kabinett des Zauberers), tauchten mit Charlotte Sprenger (6a) ab in die fantastische Welt von Solandria, wo die Protagonisten einen erbitterten Kampf gegen die Schreckensherrschaft der Schatten führen (Allan und Christopher Miller: Hunter Brown. Der Kampf gegen die Schatten) und begaben sich mit Victoria Kowalski (6b) in die Brandwüste, die mit derart unmenschlichen Lebensbedingungen aufwartet, dass den Helden des zweiten Teils der Maze-Runner-Trilogie nur maximal zwei Wochen bleiben, um diese zu durchqueren (James Dashner: Die Auserwählten in der Brandwüste). Wer jetzt denkt, dass es in den anderen Büchern, friedlicher zuging, der täuscht sich. Auch hier konnten die Vorleser mit spannenden Handlungen aufwarten. In Aaron Wilbergs (6b) Buch „Woodwalkers“ bekam man es mit einem Gestaltwandler zu tun, der sich nach einem Leben als Berglöwe in den Wäldern erst langsam an die menschliche Zivilisation gewöhnen muss (Katja Brandis: Woodwalkers. Carags Verwandlung) und das Haus, in das Noa, die Protagonistin des Romans, aus dem Jule Arndt (6b) vorlas, umzieht, entpuppt sich immer mehr als düster und unheimlich, was, wie sich zeigt, an einem lange gehüteten und grausigen Geheimnis liegt (Isabel Abedi: Whisper). Selbst in der Glücksbäckerei, in die Anna Hellpoldt (6a) die Zuhörer mitnahm, herrscht nicht nur eitel Sonnenschein, obwohl die Familie sogar den sprechenden Namen Glyck trägt. Denn Tante Lily versucht dort auf äußerst hinterhältige Art das magische Rezeptbuch der Familie zu erschleichen (Kathryn Littlewood: Die Glücksbäckerei. Das magische Rezeptbuch). Da alle Teilnehmer auf hohem Niveau vorlasen, hatte die Jury eine schwere Entscheidung zu treffen. Schließlich konnten Anna Hellpoldt, Charlotte Sprenger und Aaron Wilberg als Finalisten des Schulwettbewerbs ermittelt werden. Sie lasen in der zweiten Runde einen ihnen unbekannten Auszug aus dem Jugendbuch „Mein bisher bestes Jahr. Wer vorher nachdenkt, verpasst ne Menge“ von Daniela Böhle. Dabei gelang es ihnen, die auf witzig-ironische Weise erzählten Streiche von Paul, der als deutsches Pendant zu Creg gelten kann, da er wie dieser ebenfalls seine Erlebnisse in einem Tagebuch festhält, seinem Freund Leon und dem Rest der Klasse lebendig werden zu lassen. Auch hier zeigten die Teilnehmer enorme Souveränität beim Vortragen. Letztlich konnte vor allem Aaron Wilberg durch eine besonders nuancenreiche und eindrucksvolle Darstellung beeindrucken, bei der sogar das amüsierte Lachen des Protagonisten seinen Widerhall in einem Tremolo in der Stimme fand. So konnte Aaron am Ende die Siegerurkunde des Schulwettbewerbs in Empfang nehmen und qualifizierte sich, das Hochfranken-Gymnasium auf der nächsten Ebene des Wettbewerbs zu vertreten. Von OStD Braun gab es aber am Ende für alle Teilnehmer einen Buchpreis für ihre jeweils tolle Leistung.

StRin Kathrin Mauckner, 2016-12-08 20:36:35

... Mehr zum Thema in unserer Bildergalerie ...

26.04.

Allgemeiner Elternsprechtag

08.05. - 12.05.

Neueinschreibung

Mehr anzeigen ...