Home > Aktivitäten > Wettbewerbe > Kreisentscheid im Vorlesewettbewerb

Kreisentscheid im Vorlesewettbewerb

Gastgeber des Kreisentscheids im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels war in diesem Jahr das Hochfranken-Gymnasium Naila. Deshalb durfte Schulleiter Lothar Braun am 16.02.2017 neun der deutschlandweit etwa 7.000 Schulsiegerinnen und Schulsieger an unserer Schule willkommen heißen, wo die besten Vorleserinnen und Vorlesern des Landkreises noch einmal ihr Talent unter Beweis stellen konnten. Auch Schulrat Reiner Frank und der Zweite Bürgermeister der Stadt Naila Adolf Markus waren der Einladung gefolgt und sprachen zu Beginn der Veranstaltung die Grußworte. Dann ging es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch schon los mit einem Ausschnitt aus einem selbst gewählten Roman. Dabei wurde dem Publikum eine breite Palette unterschiedlichster Texte präsentiert, die Lust zum Weiterlesen machten. Umut Kemal Gürses von der Mittelschule Münchberg-Poppenreuth begann mit Annette Langens „Im Bann des Tornados“, Aaron Wilberg vom Hochfranken-Gymnasium hatte sich für Aimee Carters „Animox. Das Heulen der Wölfe“ entschieden, Leander Hübner vom Gymnasium Münchberg für Joanne K. Rowlings „Harry Potter und der Feuerkelch“, Ragnar Bassing vom der Schule am Martinsberg in Naila las aus R. L. Stines „Vermächtnis der Angst“, Cecille Hermann von der Mittelschule Bayerisches Vogtland Feilitzsch aus Kurt Helds „Die Rote Zora“, Emma Schubert von der Mittelschule Frankenwald in Naila hatte Jeff Kinneys „Gregs Tagebuch. Alles Käse!“ gewählt, Vladimir Sim von der Mittelschule Helmbrechts Sabtne Blazys „Die Schatzsucher“, Max Wiese von der Mittelschule Schwarzenbach am Wald stellte einen Auszug aus Wolfgang Kindlers „Den haben wir voll abgezogen!“ vor und Nena Tröger von der Geschwister-Scholl-Mittelschule Schwarzenbach/Saale hatte Monica M. Vaughans „Die Spione von Myers Holt“ vorbereitet. Als Fremdtext hatte Susanne Marek, die schon seit vielen Jahren im Auftrag des Börsenvereins den Kreisentscheid organisiert, einen ganz besonderen Abenteuerroman ausgewählt, und zwar „Die Mondschatzjäger“ von Boris Koch. Die Besonderheit bestand darin, dass der Autor persönlich in der Jury saß und mitentscheiden durfte, wer die Aufgabe, aus einem unbekannten Text zu lesen, am überzeugendsten ausführte. Außer ihm gehörte mit Anna Kuschnarowa noch eine weitere bekannte Jugendbuchautorin zur fünfköpfigen Jury, die von Petra Schultz vom Kreisjugendamt Hof, Helga Stampf von der Stadtbücherei Naila und der pensionierten Oberstudienrätin Christine Lorenz komplettiert wurde. Aufgrund der überzeugenden Leistung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer war es keine leichte Entscheidung, die sie zu fällen hatten, letztlich konnte jedoch Aaron Wilberg vom Hochfranken-Gymnasium den Wettbewerb für sich entscheiden, da er die Jury insbesondere mit seiner Lesekompetenz beim Fremdtext hatte beeindrucken können. Mit leeren Händen musste allerdings keiner nach Hause gehen, jeder bekam gleich drei aktuelle Jugendromane mit auf den Weg. Darunter waren auch Boris Kochs „Die Mondschatzjäger“ als Buchpreis des Kreisjugendamts sowie Anna Kuschnarowas Historienroman „Das Herz von Libertalia“, den die Sparkasse Naila gestiftet hatte und der von Dieter Krantz überreicht wurde.
Die Gestaltung des Vorlesewettbewerbs war ein Projekt der Klasse 6a, die die Anwesenden nicht nur mit ihren Dekorationselementen aus Büchern erfreuen konnte, die sie zusammen mit ihrer Kunstlehrerin Julia Schwittai-Günther gebastelt hatten, sowie der musikalischen Umrahmung durch Sophia Köhler, Sophia Stöcker und Lisa Fischer gemeinsam mit ihrem Musiklehrer Jan Meusel, sondern vor allem durch ein atemberaubendes Torten- und Kuchenbüffet, mit dem sie die Gäste in der Pause verwöhnten.

Dr. Nadja Braun, 2017-02-18 18:49:37

01.07. - 08.07.

Schüleraustausch

Mehr anzeigen ...