Grüße von J. K. Rowling

J. K. Rowling, die Autorin von Harry Potter, wünscht unseren Abiturienten alles Gute - by Owl Post! - siehe Bildergalerie Foto Nummer 3!

(2017-07-05 20:34:40)


Imagevideos:

1. Highlights des Hochfranken-Gymnasiums

2. Schüler stellen das Hochfranken-Gymnasium vor

Home > Unterricht > Sprachen > Französisch-Projekt auf vier Rädern

Französisch-Projekt auf vier Rädern

Im vergangenen Jahr gab es die erfolgreiche Premiere, und nun hat das "FranceMobil” mit Lektorin Charlotte De Brabander erneut am Hochfranken-Gymnasium Naila Station gemacht. Die Siebtklässler wie auch die schon erfahrenen Neuntklässler waren begeistert. Französisch ist nach Englisch die Fremdsprache, die weltweit am häufigsten gelernt und unterrichtet wird: Etwa 274 Millionen Menschen rund um den Globus sprechen Französisch, in 32 Staaten ist es Amts-­ und Verkehrssprache.
Schulleiter Lothar Braun, der selbst Französisch unterrichtet, weiß, dass die jungen Lektoren, die im "France­Mobil" unterwegs sind, Schülern ein lebendiges Französisch vermitteln und sie für die Fremdsprache begeistern können. Charlotte De Brabander ist in Frankreich geboren und aufgewachsen, studierte dort Sprachen und lebt seit vier Jahren in Deutschland. Das Angebot richtet sich am Gymnasium hauptsachlich an Schüler, die Französisch im neusprachlichen Zweig als dritte Fremdsprache wählen werden oder bereits gewählt haben, die jetzige siebte und neunte Klasse. "Wir stellen immer wieder fest, dass Schüler, die sich bewusst für Französisch als dritte Fremdsprache entscheiden, gute Erfahrungen machen", erklärt Französischlehrerin Sabine Reif. Und es motiviere hoffentlich zur Wahl des neusprachlichen Zweigs.
Die Lektorin verstand es, zu begeistern. Alles fand spielerisch statt, das Hören von Begriffen, die ähnlich den deutschen Wörtern sind, das witzige Würfelspiel, bei dem jede Zahl einen bestimmten Satz und eine Antwort nach sich zieht, beim Spiel "Jacques a dit" und letztlich beim Duell der zwei Mannschaften "Croissant gegen Baguette". Hier galt es, Musiktitel zu erkennen, einem Sänger zuzuordnen und diese wiederum dem Land - alles auf Französisch.

Gut zu wissen:
Das "FranceMobil" ist ein Renault. Die Französisch-Initiative auf vier Rädern geht aus vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) und vom Institut français Deutschland, mit Unterstützung der Robert-Bosch-Stiftung, von Renault Deutschland, des Deutsch- französischen Instituts Erlangen sowie vom Ernst Klett Verlag. Das Mobil macht an vielen Schulen Station.

Sandra Hüttner, 2017-07-12 08:45:09