Explore the World

Am Freitag, 20. Oktober 2017, findet bei uns nachmittags die Schülermesse "Explore the World" statt. Thema: Auslandsaufenthalt, Au Pair, Auslandspraktikum usw.

(2017-09-21 12:57:04)


Imagevideos:

1. Highlights des Hochfranken-Gymnasiums

2. Schüler stellen das Hochfranken-Gymnasium vor

Home > Unterricht > Sprachen > On y va! - Schüleraustausch in Noidans

On y va! - Schüleraustausch in Noidans

Anfang Juli 2017 unternahmen die Schüler unserer 8. Klassen den Gegenbesuch und brachen nach Noidans auf. Die Vorfreude war schon seit dem Besuch der Franzosen in Naila sehr groß, denn die Schüler verstanden sich recht gut. Die Franzosen wurden von unseren Eltern sehr herzlich aufgenommen und haben allerlei mit ihnen unternommen. Jetzt waren die Nailaer gespannt, wie "ihre" Austauschpartner leben und wollten natürlich nicht nur deren Familien, sondern auch Freunde und die nächste Umgebung kennenlernen. Bei einem Unterrichtsbesuch am Collège René Cassin lernten unsere Schüler den Schulalltag in Frankreich kennenlernen und erkannten bereits hier deutliche Unterschiede.
Zu einem Schüleraustausch gehört natürlich auch das kulturelle Erkunden. Neben einer Stadtrallye in Noidans-lès-Vesoul standen auch die größeren Städte auf dem Programm. In Besançon sammelten die Jugendlichen erste Eindrücke der Stadt bequem per Bootsfahrt, bevor es steil den Berg hinauf zur Zitadelle ging. Dieses Meisterwerk des französischen Baumeisters Vauban zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und beeindruckte nicht nur durch seine außergewöhnliche Architektonik, sondern auch durch seine immense Größe (11 Hektar!). Einmal durch alle dicken Mauern hindurchgeschlüpft, wurden wir mit einem wunderbaren Blick über die Stadt belohnt.
In Burgund lud uns die Stadt Dijon zum Flanieren ein: Schöne Plätze,Stadtpalais, der barocke Herzogspalast und die steinerne Eule an der Kathedrale erwarteten uns. Kulinarische Entdeckungen waren u.a. das pain d’épices (eine ganz andere Art von Lebkuchen) und eine kleine Senfverkostung (Cassis-Senf…) bei einem der ansässigen Hersteller. Ob sich auch dieses Jahr jemand traute, die hiesigen Weinbergschnecken zu probieren? Wer anders genießen mochte, profitierte vom Blick auf die bunt glasierten Dachziegel der Häuser vom Turm Philippe le Bon aus.
Viele Eindrücke strömten auf die 8. Klässler ein und sie wandten ihre Französischkenntnisse in den Gastfamilien an. Meist waren alle Bedenken zu Beginn schnell verflogen und auch dieses Jahr kümmerten sich die französischen Familien rührend um den deutschen Austauschpartner.
Dieses Jahr fand noch ganz außergewöhnlicher und einmaliger Höhepunkt beim Schüleraustausch statt: Vesoul ist zu einem Startort der Tour de France ausgewählt worden. Zusammen mit unserer französischen Partnerschule sahen wir der Tour zu: Zuerst passierte uns ein 30 Minuten langer Werbezug mit seinen phantasievollen Wagen, bevor die Radrennfahrer direkt vor dem Collège rasant an uns vorbeifuhren. Ebenso schnell ging auch unsere Woche in Frankreich vorüber und wir sagten: Au revoir la France et à très bientôt!

Sabine Reif, 2017-07-16 09:49:16

... Mehr zum Thema in unserer Bildergalerie ...

05.10.

Wandertag

Mehr anzeigen ...