Home > Unterricht > Künstlerische Fächer > Broadway in Hof

Broadway in Hof

„Wow, dieser Kuss!“ schwärmten die Schülerinnen der Q11 in der Pause der Musicalvorstellung. Einen emotionalen und musikalisch mitreißenden Abend erlebte der Musikkurs des Hochfranken Gymnasiums Naila im Musical „Höllisch moderne Millie“ am 14.11. im Theater Hof. 42 Darsteller auf der Bühne und rund 30 Orchestermitglieder im „Graben“ beeindruckten das Publikum mit einem imposanten Bigband-Swingsound und zahlreichen erstklassigen Tanzeinlagen.

Im Rahmen eines Projektes im Musikunterricht hatten die Schüler sich bereits vor dem Musicalbesuch mit dem Leben in der Broadway-Stadt New York während der 1920er Jahre auseinandergesetzt und so waren sie vertraut mit den Hürden, auf die auch die Protagonistin Millie Dillmount trifft, als sie vom Land in die Großstadt kommt, um ihre eigene Vorstellung von Glück zu realisieren. Auf sich allein gestellt macht sie sich auf die Suche nach Arbeit und Auskommen. Statt den eingeschlagenen Weg fortzusetzen, sehnt sie sich jedoch bald nach einem Leben an der Seite eines reichen Mannes. Gemeinsam mit arbeitslosen Schauspielerinnen lebt sie in einem Hostel und findet einen Job als Büroangestellte. In New York genießt sie das Nachtleben und begegnet ihrer große Liebe Jimi. Spannung erhält die Handlung zudem durch einen Kriminalfall, in den Millie nicht nur verwickelt wird, sondern zu dessen Lösung ihr argloser Charakter am Ende beiträgt. Nach einigem Hin und Her gibt es natürlich auch ein Happy End mit Jimi.

Einen weiteren Höhepunkt in unserem Musicalprojekt stellte schließlich der Besuch des Teams vom Theater Hof in unserem Unterricht dar. Die Theaterpädagogin Suzanna Masaryk hatte gemeinsam mit dem Musikalischen Leiter der Produktion Michael Falk und der Millie-Darstellerin Julia Leinweber eine musikalisch aktive und inhaltlich bereichernde Unterrichtsstunde vorbereitet. Die Schüler erfuhren unter anderem Details zum Probenprozess und wurden über die Hintergründe des Musicals und dessen musikalische Gestaltung aus erster Hand informiert. Vor dem Hintergrund der Entstehungszeit des Musicals, im Jahre 2002, war es spannend zu diskutieren, ob die Figur der Millie aus heutiger Sicht emanzipierte Ansichten pflegt. Eine sehr gelungene Abrundung erhielt das Projekt durch das gemeinsame Singen eines der Schlüsselsongs aus dem Musical.

Daniela Keudel, 2018-12-10 21:14:00

26.03.

Info-Veranstaltung

Mehr anzeigen ...