Home > Aktivitäten > Fahrten & Exkursionen > Besuch im muslimischen Gebetsraum

Besuch im muslimischen Gebetsraum

Am 24.07.2018 besuchten die 7. Klassen zusammen mit ihren Religionslehrern Herr Müller, Herr Köppel und Herr Fath den muslimischen Gebetsraum in Naila. Im Gepäck hatten wir viele Fragen zum Islam, der ja in der Öffentlichkeit, oft zu Unrecht einen eher schlechten Ruf hat. Umso schöner war es, dass der örtliche Imam, der erst vor kurzem aus der Türkei nach Naila versetzt wurde und leider kein Deutsch konnte, mit Hilfe seines Übersetzers, Herrn Pinar aus Selbitz, der schon seit über 40 Jahren im Frankenwald lebt, alle Fragen, selbst sehr komplizierte, mit großer Geduld, Ehrlichkeit und Offenheit beantwortete.
So ging es u.a. um die muslimischen Gebetszeiten, den Ablauf des Freitagsgebetes, die Frage, warum Frauen und Männer getrennt beten und wie die rituelle Reinigung vor jedem Gebet aussieht. Auch eine Koransure wurde uns auf Arabisch vorgetragen und die Gebetsbewegungen gezeigt.
Selbst sehr komplizierte Fragen wie die Frage nach dem Fasten im Ramadan in Schweden wurde beantwortet. Hintergrund ist die Weisung im Islam, im Fastenmonat Ramadan zu fasten während die Sonne am Himmel steht, was je nach Jahreszeit (Der Islam folgt im Gegensatz zu unserem Kalender mit dem Sonnenjahr dem Mondjahr) in Nordschweden mitunter 24 Stunden der Fall sein kann. Auch über die Vorschrift, gen Mekka zu beten und was dann im Falle einer Flugreise zu tun ist, wurde gesprochen.
Herr Pinar wurde auch nicht müde zu betonen, dass der Islam eine friedliche Religion ist, die von manchen radikalen Gruppen, wie leider alle Religionen, missbraucht wird, Gewalt jedoch im Umgang mit Differenzen nie gerechtfertigt sein kann.
Wir verließen den Gebetsraum mit vielen neuen Eindrücken und freuen und schon auf unseren Besuch im nächsten Schuljahr!

M.Fath, 2018-07-26 17:55:08