Home > Aktivitäten > Fahrten & Exkursionen > Mit dem Audioguide ins alte Ägypten

Mit dem Audioguide ins alte Ägypten

Die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Geschichte haben sich ein großes Ziel gesetzt: einen Kinder-Audioguide für das Ägyptische Museum -Georg Steindorff- der Universität Leipzig. In Kooperation mit Studierenden sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Ägyptologischen Institut werden seit Beginn des Schuljahres Texte zu einzelnen Objekten und ausgewählten Themen wie Herrschaft, Entstehung der Schrift oder Religion verfasst. In einem ersten Testlauf wurden beispielsweise Beiträge über altägyptische Spielfiguren, den Kopf des Königs Chefren oder den Sarg einer Spitzmaus mit Standmikrofon aufgenommen, aufwendig am Computer nachbearbeitet und dabei mit Geräuschen kombiniert.
Bei einer Exkursion nach Leipzig Mitte Dezember trafen die Schülerinnen und Schüler des Hochfranken-Gymnasiums dann zum ersten Mal auf die Leipziger Partner, Studierende und Dr. Franziska Naether vom Ägyptologischen Institut. Gemeinsam besuchten sie zunächst das Grassi Museum für Angewandte Kunst, um dort den viel gelobten Audioguide für Kinder zu testen. Dazu wurden mehrere Aufnahmen gemeinsam angehört und gründlich ausgewertet, um Anregungen für die eigene Arbeit zu sammeln. Anschließend bekamen die Nailaer von den Studierenden eine Einführung in die Sammlung des Ägyptischen Museums und hatten Gelegenheit sich „ihre“ Museumsobjekte im Original anzusehen. Begleitet wurden sie dabei von einer Fotografin, die für einen Artikel über das Seminar im neuen ZEIT Studienführer Aufnahmen gemacht hat. Außerdem konnten die P-Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer den beeindruckten Studierenden ihre ersten Ergebnisse vorspielen, die durchaus mit den Aufnahmen im Grassi Museum mithalten können.
Nach einem Mittagessen widmeten sich dann alle für mehrere Stunden in einem Seminarraum des Universitätsgebäudes am Augustusplatz in Kleingruppen der intensiven Überarbeitung der eigenen Texte. Die mittlerweile über 40 Beiträge sollen im Januar mit Unterstützung externer Partner – unter anderem eine professionelle Sprecherin und eine Tontechnikerin – im Tonstudio der Universität Leipzig aufgenommen werden. Nach Fertigstellung des Projekts werden an der Museumskasse Infoblätter ausgelegt, die die Besucherinnen und Besucher mit Hilfe von Smartphones und QR-Codes zu den einzelnen Beiträgen des Audioguides führen.
Wer Lust hat, jetzt schon mal in den aktuellen Stand des Projekts reinzuhören, kann auf der Soundcloud-Homepage mehr über „Die schöne Müllerin von Leipzig“ und Herischef-hoteps „Passbild für die Ewigkeit“ erfahren.

Dr. Nadja Braun, 2018-12-21 20:17:57

26.03.

Info-Veranstaltung

Mehr anzeigen ...