Das neunjährige Gymnasium kommt zurück

Wenn Sie Ihr Kind im Mai für das kommende Schuljahr bei uns einschreiben, wird es ab der sechsten Klasse 2018/19 das neunjährige Gymnasium besuchen: 9 Jahre Lernzeit, kein oder nur wenig Unterricht an Nachmittagen.

(2017-04-07 12:37:45)

Schuleinschreibung online

Neue Fünftklässler online einschreiben? Das geht hier.

(2017-03-29 10:08:56)


Imagevideos:

1. Highlights des Hochfranken-Gymnasiums

2. Schüler stellen das Hochfranken-Gymnasium vor

Home > Unsere Schule > Kurzporträt & Schulprofil > Schulentwicklung im Schuljahr 2015/16

Schulentwicklung im Schuljahr 2015/16

Die Steuergruppe Schulentwicklung mit den Kollegen Dr. A. Müller, A. Handrek, S. Müller, S. Wirth und D. Müller arbeitete auch in diesem Schuljahr unter Leitung von A. Haugk an der Verwirklichung der selbstgesteckten Ziele des Schulentwicklungsprogramms. Dabei sind drei große Bausteine herauszugreifen: die Vereinfachung von Verwaltungstätigkeiten für die Klassenleiter, das Erstellen einer Schatzkiste und die Einrichtung des Raums der Stille.
Für Klassenleiter bedeutet es immer wieder einen großen Aufwand, Empfangsbestätigungen von Elternbriefen einzusammeln. Deshalb erstellten wir eine Liste der zu verteilenden Schreiben für jede Jahrgangsstufe und versuchten in Zusammenarbeit mit dem Sekretariat zeitlich Beieinanderliegendes in einem Schreiben zu kombinieren und somit die Zettelflut im Ranzen und das Einsammelprocedere zu minimieren. Die genaue Erfassung der Anzahl der Schreiben kann erst zum Schuljahresende vorgenommen werden und auch die interne Evaluation bei den Klassenleitern selbst erfolgt gerade, sodass wir noch nicht mit Sicherheit sagen können, ob unsere Maßnahmen zum Erfolg geführt haben.
Die Schatzkiste, von der wir uns das Einbinden von fachlichen Ressourcen der Eltern in unseren Schulalltag versprechen, konnte hingegen bereits mit vielen wertvollen Angeboten der Eltern gefüllt werden und wartet nun auf die Kollegen, die die Schätze heben sollen. Wir sind uns aber bewusst, dass solch eine Institution erst wachsen muss und im zweiten Halbjahr sicher noch wenige Angebote genutzt wurden. Wir hoffen, dass auch die anbietenden Eltern diese Geduld aufbringen und uns in den nächsten Jahren als Partner weiter zur Seite stehen.
Ein weiterer Erfolg ist unser neuer Raum der Stille. So konnten hier nach intensiven Verhandlungen mit der HSG Zander und dem Landratsamt einige Veränderungen durchgeführt werden, die den Raum zu einem besonderen Ort im Schulhaus machen. Anstatt Klassenzimmeratmosphäre empfängt der Raum seine Besucher mit leuchtenden Farben und lädt durch die verschiedenen Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein. Inzwischen wird er rege z. B. durch den SchülerBibelkreis und verschiedenen Lehrkräften genutzt.
Für das neue Schuljahr haben wir uns schon wieder einiges vorgenommen, was zeigt, dass Schulentwicklung ein Prozess ist, der uns ständig begleitet, um unsere Schule nachhaltig weiterzuentwickeln.

Anja Haugk, 2016-06-29 17:40:24

26.04.

Allgemeiner Elternsprechtag

08.05. - 12.05.

Neueinschreibung

Mehr anzeigen ...