Home > Unterricht > MINT-Fcher > Physikprojekt der Achtklässler

Physikprojekt der Achtklässler

In einem über mehrere Wochen parallel zum regulären Physikunterricht der achten Jahrgangstufe laufenden Projekt konstruierten die Schülerinnen und Schüler mit großem Eifer sogenannte Mausefallenautos. Die erste Verwunderung, wie denn eine Mausefalle als sinnvoller Antrieb eines Fahrzeugs eingesetzt werden kann, legte sich schnell und die einzelnen Teams forschten an zunächst unterschiedlichsten Prototypen und Bauweisen. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren dabei hautnah, wie wichtig es ist die geringe Menge Energie, die in einer gespannten Mausefallen gespeichert ist, möglichst effizient zu nutzen. Bei zahlreichen auftretenden Problemen mussten individuelle Ansätze gefunden werden, die auch teilweise die Erkenntnis schufen, dass es nicht für jedes Problem mit den zur Verfügung stehenden knappen Ressourcen eine perfekte Lösungsmöglichkeit gibt. Der Schwerpunkt lag dabei nicht nur auf technischen Gesichtspunkten. Ziel war es ebenfalls das Design des Fahrzeugs möglichst ansprechend zu gestalten. Es war daher unumgänglich manchmal Kompromisse zwischen gestalterischen und funktionalen Argumenten auszuhandeln. Am Ende hat sich die Arbeit jedoch gelohnt! Alle Autos fuhren aus dem Stand ohne Probleme los, das technisch raffinierteste Fahrzeug legte sogar eine beachtliche Strecke von fast 25m zurück.

StRef T. Tetzner, 2017-01-02 17:41:57

28.11.

Elternsprechtag für die 5. Klassen

Mehr anzeigen ...