Home > Unterricht > Gesellschaftswissenschaften > W-Seminar-Exkursion nach Erlangen

W-Seminar-Exkursion nach Erlangen

Mehr als nur Recherche für die Seminararbeit
Wir schreiben den 04.02.2019, 15:52 Uhr in Naila am Bahnhof. Endlich ist es soweit und der Ausflug nach Erlangen steht für das W-Seminar Religion „Zankapfel Bibel“ des Kursleiters Hr. Pf. Müller auf dem Programm. Ziel der Exkursion ist es, erste Bü-cher für die bevorstehende Seminararbeit auszuwählen und außerdem mal eine Theologievorlesung im Theologischen Seminargebäude zu erleben. Doch bevor es richtig losgeht, steht zunächst eine dreistündige Zugfahrt bis nach Forchheim an. Durch lustige Spiele und ein paar witzigen Bildern ging auch diese Zeit schneller rum als gedacht. Als wir Forchheim nun endlich erreicht hatten, ging es gemeinsam gleich weiter zu unserer Jugendherberge „Don Bosco.“ Schließlich, nach einem kurzen Aufenthalt in der Unterkunft, machten wir uns erneut zum Abendessen auf den Weg. Hier teilten wir uns in zwei kleine Gruppen auf, da jeder auf etwas anderes Appetit hatte. Nach einigen unterhaltsamen Gesprächen und einem vollen Magen liefen wir anschließend wieder zurück zur Jugendherberge und ließen den Abend entspannt ausklingen. Nach einer kurzen Nacht aufgrund vieler Geschichten ging es am nächsten Morgen nach einem kurzen Frühstück mit dem Zug weiter zum eigentlichen Ziel nach Erlangen an das Theologische Seminargebäude. Dort angekommen begann zunächst eine einstündige Führung von der studentischen Fachschaft durch das Gebäude. Daraufhin folgte um 10:00 Uhr der Besuch einer Vorlesung von Prof. Dr. Pilhofer zum Thema „Paulus in Rom; Apg28.“ Nach diesem lehrreichen Einblick in das Studentenleben stand eine wohlverdiente Mittagspause auf dem Programm. Diese nutzten wir natürlich voll aus und schlenderten durch die Stadt bis wir das perfekte Restaurant für uns gefunden hatten. Die Zeit verging wie im Flug und so beeilten wir uns damit wir rechtzeitig um 13.30 Uhr wieder zurück waren für die Recherche für die kommende Seminararbeit. Zuerst gab es eine kurze Einweisung in die Fachbibliotheken, über die Verhaltensregeln und wie das Ausleihen der Bücher abläuft. Danach folgte eine selbständige Suche nach passender Literatur.
Nachdem nun alle Programmpunkte abgearbeitet wurden, machten wir uns schließ-lich um 16.19 Uhr bereit für die Heimreise in Richtung Naila. Um 19:00 Uhr kamen wir geschafft, aber dennoch mit einem Lächeln im Gesicht wohlbehalten am Bahnhof an, wo uns unsere Eltern schon eifrig erwarteten.

Vanessa Gattig, Q11, 2019-02-26 14:31:20

25.07.

Sport- und Spieletag

26.07.

Letzter Schultag

Mehr anzeigen ...